Dienstag, 8. November 2011

In der Abenddämmerung


Ich habe heute nicht gut geschlafen und der Tag hat mich total angestrengt. Um nicht den ganzen Nachmittag dumm in der Gegend rum zu hängen, war ich eben kurz eine halbe Stunde im Park am Fluss, der hier 200m entfernt ist. Zum Geocachen war es schon zu dunkel, aber ich konnte ein paar Schritte gehen und das Schwanenpaar beobachten, das seit Jahren hier wohnt. Schwäne sind so schöne Tiere, ich mag sie sehr - genau wie auch Enten.
Die Schwäne sind ziemlich zutraulich und schwimmen gleich ans Ufer, wenn Spaziergänger_innen dort stehen bleiben. Ich geh dann lieber immer ein wenig vom Wasser weg, denn die Schnäbel sehen schon immer sehr gefährlich aus.

Ich hab es hier echt gut getroffen mit dem Park und der Rur. Schon in der alten Wohnung war der Fluss nicht weit weg, aber 10 Minuten gehen musste man schon. Jetzt wohne ich quasi in direkter Nachbarschaft und kann von meinem Dachfenster aus das Wasser riechen.

Kommentare:

  1. Park? Rur? Omg, ich ahne ja, wo du wohnst. xD

    AntwortenLöschen
  2. Ah, du kennst dich ein bisschen aus hier ;-)
    Mit dem FibrePiratess Shop bin ich schon länger auf Facebook - da steht es eg *gg*

    AntwortenLöschen
  3. Schwäne sind wirklich wunderschöne Tiere, ich mag sie sehr. Aber ich halte auch immer gebührenden Abstand zu ihnen, denn die Schnäbel können wirklich ziemlich weh tun, wenn die Schwäne sich bedroht fühlen.

    AntwortenLöschen
  4. @Fibre Piratess: Ok, ich lag fast richtig. Aber ja, ein wenig kenn ich mich da aus. ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Das Licht auf deinen Fotos ist irgendwie total schön...und im übrigen kann ich dir nur raten weiterhin abstand zu diesen Tierchen zu halten...ich kann dir ein Lied davon singen wie angenehm das ist wenn di einen "picken" *lach*
    Aber für das Wasser direkt ums Eck beneide ich dich...sowas ist schon Luxus...und aufs Wasser blicken kann ja sehr beruhigend sein :)
    Liebe Grüße Thal

    AntwortenLöschen