Donnerstag, 8. März 2012

Busty Girl Problems

Diese Woche bin ich via Twitter auf einen Blog gestoßen, auf dem es um Frauen mit großer Oberweite geht. Mir fiel es wie Schuppen aus den Haaren: Warum bewege ich mich seit Jahren im Netz und in der Blogwelt und habe nie geschaut, ob es zu diesem Thema was gibt?! Es gibt nämlich total viel - Blogs, Tumblr und sogar super niedliche Comics.
Die Busty Girl Comics sagen mir total zu. Sie sind schön gezeichnet und stellen die Probleme dar, die man als busty Frau eben schon mal hat. Meistens lusig dargestellt und für mich persönlich mit totalem Wiedererkennungswert. Was ich auch klasse finde, ist dass total verschiedene Frauen und Mädchen dargestellt werden: Schlanke, dickere, people of colour, weiße, sommersprossige, Designerinnen und Hausfrauen und was man sich sonst noch so vorstellen kann. Das sieht man so selten mal!

 Der Blog, den ich als erstes entdeckt habe und der mich am meisten begeisterte, ist drüber & drunter. Andere stellen hauptsächlich tolle Onlineshops vor (*sabber*), dieser hier enthält auch kritische Texte und viele persönliche Erfahrungen.
Wiedergefunden habe ich mich besonders gut im Text über Buchstabenphobie. In meiner Jugend stellte sich ziemlich schnell raus, dass mein Busen nicht so schnell wieder aufhört zu wachsen. BHs mussten her und damit begann das Problem. Die üblichen Geschäfte verkaufen meistens bis C-Körbchen, wenn man Glück hat, ist mal ein D dabei.
Bei BHs werden meiner Meinung nach die Größen genauso gewürfelt wie bei anderen Klamotten. Bei Tshirts habe ich zwischen S und XL alles im Schrank - jenachdem, wo ich sie gekauft habe. Mein derzeitiges Lieblingsfeindbild sind Oberteile mit Abnähern unter der Brust. Die Shirts werden breiter, aber selten mal in der Länge mehr. Das Schlimmste ist aber, dass der Abstand zwischen Unterbrustabnäher und Halsausschnitt nicht größer wird. Die Designer_innen scheinen davon auszugehen, dass Frauen breiter werden, aber nicht, dass auch der Busen mehr Platz braucht. Auch diese furchtbar kurz geschnittenen Sachen - die Brust braucht Stoff, das verlagert sich alles nach oben, ergo sind die meisten Klamotten unten zu kurz.
BHs kaufe ich seit Jahren im Wäschegeschäft und gebe zwischen 50 € und 80 € dafür aus - ja, für einen! Demzufolge habe ich keine große Auswahl im Kleiderschrank und muss immer erstmal sparen, bevor ich einen neuen anschaffen kann. Nebenher erwähnt bekommt man hier "in der Provinz" natürlich selten mal ein flottes Model in solchen Läden. Es geht, aber es bedeutet suchen. Und man ist halt nur von älteren Damen umgeben.
Warum, habe ich mich schon mit 15 gefragt. Bin ich so unnormal gebaut? Was ist falsch an mir? Wo kaufen denn die anderen busty Mädels ein? Tja. Die meisten Frauen in Deutschland tragen zu kleine BHs. Weil D ist ja riiiiiesig, sowas hab ich nicht. Ich passe in C. Wenn H&M keine größeren Größen verkauft, dann kann es das ja auch nur bei Pornostars geben. Das scheint tatsächlich die Denke vieler Frauen zu sein (auch bei Schuhen zu beobachten: "richtige" Frauen tragen nicht mehr als 39).
Das Problem ist also nicht meine "exotische Größe", sondern dass die Größe exotisch gemacht wird. Frauen, die ausgestattet sind wie ich, fragen trotzdem keine großen Größen nach und deshalb halten die dann auch nicht Einzug in "normale" Geschäfte.

Das ist wie mit der Cellulite - weil keine von uns zugibt, sie zu haben, hat jede von uns das Gefühl, sie sei die Einzige.

Kommentare:

  1. Das Thema kommt mir gerade recht... vor allem den Drunter&Drüber Blog werde ich mir mal genauer anschauen.
    Mir ist nämlich letztes Wochenende mein Lieblings-BH kaputt gegangen :/ Und ähnlich wie du habe ich eh schon nur eine begrenzte Auswahl zu Hause, von denen dann auch nur 2-3 Stück wirklich gut gesessen haben. Und jetzt ist es noch einer weniger. Grrr.

    So richtig ausführlich habe ich mich noch nicht mit Bra-Fitting beschäftigt, das war bei mir immer so nach dem Motto "In D passe ich meistens noch so gerade eben rein, und wenn er dann noch eine halbwegs schöne Form macht, wirds schon ok sein".
    Vielleicht wird es Zeit, da mal etwas systematischer vorzugehen, wenn ich meinen Lieblings-BH demnächst ersetzen muss :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du musst halt auch die Rückenschmerzen und Haltungsfehler beachten, die du von zu kleinen BHs bekommst.
      Ich beitze 2 BHs und die sind beide nicht mehr ganz in Ordnung. Ich kann das gut verstehen, wie du dich ärgerst. Auf dem drüber & drunter Blog gibts ein paar Adressen, vielleicht sagt dir ja was zu.

      Löschen
  2. Ich verstehe nicht so ganz, wie du darauf kommst, bei H&M gäbe es keine BHs in D? Ich hab da schon sooo oft welche gesehen, auch im Laden. Schau doch mal z.B. der, der geht sogar bis F http://www.hm.com/de/product/92959?article=92959-J

    Und bei C&A hab ich zum Teil auch schon ziemlich große gesehen...

    Die Comics sind echt lustig, das mit dem Popcorn oder was auch immer im Ausschnitt kenne ich selber nur zu gut :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war jetzt Jahre nicht im H&M, kann schon sein, dass die mittlerweile größere Größen haben. Ich vermute aber mal, dass die das gleiche Problem haben wie C&A - die Größen sind gewürfelt. Zumindest kann ich mir nicht anders erklären, dass F im C&A kleiner ist als F im Wäschegeschäft. Mir hat da jedenfalls schon lange Jahre nix mehr gepasst.

      Löschen
    2. Das Problem sind ja nicht allein die Körbchengrößen in "Standardgeschäften", sondern die Annahme, dass Frauen mit großem Busen auch generell größer/dicker werden. Deswegen gibt es dann auch fast nie BHs unter 85D, was halt total sinnlos ist.

      Ich brauche z.B. eine 65G oder 70F (je nach Körbchen ändert sich auch das Unterbrustband) - das kriege ich nie in normalen Geschäften und unter 40 Euro... eher um die 80. :(

      Löschen
    3. Genau richtig, was du sagst, Paula.

      Löschen
    4. Natürlich gibt es D Cups bei H&M nur leider wie oben schon erwähnt ist ein H&M D eher ein c Cup bei richtigen Wäscheherstellern! Auch habe ich noch nie ein 70 D bei H&M gesehen geschweige denn etwas im 65 oder 60 Bereich gesehen. Und ich kann als Wäscheverkäuferin sagen, dass 80% aller Frauen die Kleidergröße 40 und drunter tragen keinen Brustumfang von 75 brauchen. Natürlich kommt es nun auch auf die Brustkorbweite an aber meistens reicht vollkommen ein 70er Band! Also vielleicht sollte Frau sich doch einmal demnächst fitten lassen um zusehen ob Frau wirklich die richtige BH Größe trägt! Und die Blogs sind wirklich sehr Empfehlnswert und wer des Englischen mächtig ist sollte sich vielleicht einmal auch in den Englischenblogs umschauen, zur Not gibt es ja auch noch den googleübersetzter :P

      Löschen
    5. Zudem die BHs von H&M / C&A nicht stabil genug für große Brüste sind.

      Löschen
  3. So, ich bin heute tatsächlich mal in einen Wäscheladen gegangen und hab mich da beraten lassen. Ein bisschen ungewohnt war es schon, der Verkäuferin da so halbnackt die Brüste zum "bewerten" hinzuhalten :D
    Aber mein Verdacht wurde bestätigt... ich bin wohl doch eine E. In der Größe gab es in den meisten Geschäften leider nur Oma-BHs, Pink-glänzende-Satin-BHs, oder etwas das aussah wie ein Sport-BH. Aber mit ganz viel Geduld hab ich dann doch noch etwas Schönes gefunden, nur leider für etwas mehr Geld als sonst. Hoffentlich macht sich der höhere Preis auch in der Qualität bemerkbar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollte sich eigentlich bemerktbar machen, ja.
      Ich fand das auch arg ungewohnt, zumal ich mit 14 oder sa zum ersten Mal in so einem Laden war. Man gewöhnt sich an das Gefummel :-)

      Löschen
  4. Ein toller Blogpost! Ich bin zwar nicht ganz so "groß", aber in den letzten zwei, drei Jahren bin ich oben rum ordentlich gewachsen. Da war dann nichts mehr mit "schnell mal eben BH bei C&A" kaufen (vor allem nicht für unter 10 Euro ...). Bei C&A finde ich aber auch weiterhin BHs, die haben eine tolle Serie für größere Größen.

    Die meisten Frauen denken, dass die BH-Größe so etwas ist wie die Schuhgröße: Die ist immer schon so gewesen und bleibt auch immer so. Schuhe können übrigens auch herhalten, wenn es ums "Größen würfeln" geht. BHs sind eben auch alle unterschiedlich geschnitten und da ist es völlig normal, dass unterschiedliche Geschäfte/Marken/etc. auch unterschiedlich groß ausfallen. Da muss man einfach ein bisschen Geduld mitbringen und durchprobieren. Ich hab genauso wie bei T-Shirts auch BHs in unterschiedlichen Größen (wobei es sich meist um eine Nummer bewegt).
    Mein Problem ist meistens eher, dass der BH im Geschäft gut sitzt, aber nach einem langen Tag dann unbequem wird. Kennt ihr das auch, das Gefühl "jetzt muss ich endlich das blöde Ding ausziehen"?

    Ich hab mich bei Triumph mal von einer Dame vermessen lassen, die mir dann auch sehr lieb bei der Suche nach dem passenden BH geholfen hat. Es hat sich übrigens herausgestellt, dass mein Unterbrustumfang wesentlich kleiner ist als ich immer dachte - aber 85 ist mir zu eng, das schnürt mir dann doch die Luft ab ...

    Das mit dem Unterbrustabnäher find ich übrigens auch furchtbar - mir hängt die Naht dann meistens irgendwo auf der Mitte der Brust rum und ich kann das Oberteil wieder weghängen :-(

    AntwortenLöschen
  5. Unterbrustabnäher, grausam! Und dieses vorne zu kurz sein kenn ich auch.
    Prinzipiell empfinde ich es auch so, dass die Größen gewürfelt sind- und sich je nach Saison auch ständig weiterändern. Deswegen lasse ich mich demnächst auf jeden Fall fitten (egal für welche Größe eine gute Idee) und bestelle dann wohl im Internet- wahrscheinlich dann in UK, die haben da etwas größere Auswahl.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Faserpiratin und Leserinnen.

    Ich freu mich sehr, daß dir mein Blog gefällt und daß du ihn hier gleich vorgestellt hast. (Hurra!) :)

    Ich würde mir wirklich wünschen, daß mehr Frauen mit Bra Fitting in Kontakt kämen - mit einem passenden BH sind so viele Fragen von Bewegungsfreiheit, Selbstwahrnehmung, Wohlbefinden, Körpernormativität usw. verknüpft, daß ein Fitting bisweilen wirklich 'mindchanging' sein kann. Das war bei mir selber so und auch bei Freundinnen oder Frauen, die ich übers Internet kennengelernt habe. Endlich muß man nicht mehr mit überkreuzten Armen dem Bus hinterherlaufen, nach dem Schuhezubinden alles wieder einsortieren oder sich den Kopf zerbrechen, wo man eine einigermaßen passende und stützende Badeklamotte herbekommt. :D

    Was die Sache mit den BH-Größen angeht... die Auswahl hierzulande ist einfach mini - zudem sind BHs in "exotischen Größen" dann meist teuer, ungünstig geschnitten und optisch unattraktiv.
    Wie 'Paula' schon sagte, besteht zusätzlich zu der Körbchenfrage auch noch die Unterbrustbandproblematik. Viele BHs gibt es nur bis 75; mit größeren Körbchen dann aber häufig nicht unter 85! (C&A ist da auch so ein Bsp.) D.h. jemand der eigentlich 70H bräuchte, trägt dann mangels Angebot 85E oder so...

    Ein BH kann übrigens auch zu eng wirken, wenn die Bügel auf dem Brustgewebe aufliegen. Das sollten sie nämlich auf gar keinen Fall tun.

    Ausführliche Beratung, Infos und Tips gibt es im Busenfreundinnen-Forum, das ich allen Bra-Newbies nur wärmstens ans Herz legen kann. Z.B. zu so Fragen wie es sein kann, daß ein BH im Laden zu passen scheint und dann nach zwei Stunden tragen rutscht und piekst und kneift. ;)

    Viele Grüße aus der "Boobosphere".
    george

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen netten Kommentar und auch die Verlinkung bei dir drüben.
      Ich stimme allem zu, was du sagst - Fitting ist total wichtig. Das Thema BH ist tatsächlich fast unerschöpflich, da gehört so viel dazu.

      Löschen
  7. "Das Problem ist also nicht meine "exotische Größe", sondern dass die Größe exotisch gemacht wird."

    Genau! Ich hatte die gleiche Schwerigkeit mit BHs für Jahre und ich konnte nie verstehen warum alle die Bänder so unglaublich groß auf alle die BHs waren. Ich hatte mindestens Glück, das ich zu Kaufhof oder Karstadt gehen, um größere Korbchen zu finden, trotzdem waren die Bänder immer viel zu groß!

    AntwortenLöschen
  8. *lach*
    Also diese Busty Girl Comics sind echt witzig, finde mich da auch in vielem wieder *g*.
    Was du über BH Größen schreibst und Schuhe, sowas denke ich mir auch immer wenn ich unterwegs bin un shoppe. Wobei Körbchengröße D ja ein wenig im Kommen ist habe ich den Eindruck, verglichen mit der BH-Auswahl vor ein paar Jahren. Jetzt findet man bei gängigen Shops wie H&M, C&A, New Yorker etc. auch schonmal D Körbchen...
    LG
    Karmi

    AntwortenLöschen